Samen Transplantation

Samen Transplantation

IVF mit einer Samenspende?

IVF mit Samenspende ist eine Behandlungsoption, bei der während des IVF-Verfahrens Spendersamen verwendet werden. Patienten, die sich als Kandidaten für eine IVF-Behandlung mit Spendersamen im eignen, lassen sich wie folgt identifizieren:

  • Wenn der Partner unfruchtbar oder nur sehr eingeschränkt zeugungsfähig ist.
  • Wenn beim Samen des Partners so krankhafte Veränderungen vorliegen, dass dies zu schlechten Ergebnissen bei einer IVF führt.
  • Wenn der Partner keine Samenzellen produziert und auch die Samengewinnung mittels Hodenbiopsie erfolglos bleibt, da keine Spermien mehr gebildet werden.
  • Wenn beim Mann eine genetische Krankheit diagnostiziert wurde, die an Embryonen jedoch nicht untersucht werden kann.
  • Wenn chromosomale Anomalien im Sperma vorliegen.
  • Wenn beim Mann eine Geschlechtskrankheit vorliegt, das Virus aber aus dem Samen nicht eliminierbar ist.
  • Nach der operativen Entfernung der Hoden.
  • Falls aufgrund einer Chemo- oder Bestrahlungstherapie infolge einer Krebserkrankung die Zeugungsfähigkeit zerstört wurde.
  • Bei einer Blutgruppenunverträglichkeit: Wenn der Mann Rhesus-positiv, die Mutter Rhesus-negativ ist, vererbt der Vater dem Kind den Rhesusfaktor-positiv. Die Mutter bildet gegen die Rhesus-positiven Blutzellen ihres Kindes Antikörper, sodass die roten Blutkörperchen des Kindes zerstört werden.
  • Frauen, die keinen männlichen Partner haben, oder lesbische Paare.

 

Ablauf der In-vitro-Fertilisation

Bei einer IVF werden Eizelle und Spermium in einem Labor zusammengebracht, um einen befruchteten Embryo zu erhalten. Dieser wird dann in die Gebärmutter übertragen. Grundsätzlich muss sich die Frau einer Hormonbehandlung erzielen, unabhängig davon, welche Technik angewendet wird. Die ovarielle Stimulation dauert zwischen zehn und zwanzig Tagen, je nachdem, wie die Patientin darauf anspricht. Die hormonelle Stimulation der Ovarien ist nötig, um mehrere Eizellen zu bekommen. Normalerweise produziert eine Frau nur eine Eizelle pro Monat. Da man jedoch möglichst viele Embryonen benötigt, ist eine Stimulation der Eierstöcke erforderlich. Sobald Follikel (Eibläschen) und Endometrium (Gebärmutterschleimhaut) optimal entwickelt sind, wird die Follikelentnahme vorbereitet.Wenn Sie sich für uns entscheiden, begleiten wir Sie selbstverständlich während des gesamten Prozesses. Wir erklären Ihnen den Behandlungsverlauf, wie Sie Spendersamen auswählen und bestellen (anonym oder nicht anonym usw.) und mit welchen Fragen Sie sich bei der Wahl von Spendersamen auseinandersetzen sollten.

 

Wie fange ich mit der Behandlung an?

Die IVF / ICSI-Behandlung mit Spendersamen ist den Standard-IVF / ICSI-Behandlungsschritten sehr ähnlich. Der einzige Unterschied zwischen der Standard-IVF / ICSI-Behandlung und der Behandlung mit Spendersamen besteht in der Tatsache, dass die Spermaprobe des männlichen Partners im ersten Teil verwendet wird und im zweiten Fall der Spendersamen. Der Behandlungsablauf und das Medikamentenprotokoll, das die Patientin durchmachen muss, sind jedoch in beiden Behandlungstypen ähnlich.Der Ausgangspunkt jeder IVF-Behandlung sind Unfruchtbarkeitstests. Wenn Sie in der letzten Zeit (innerhalb der letzten sechs Monate) Unfruchtbarkeitstests durchgeführt haben, können wir sie als aktuell akzeptieren und werden sie für eine Behandlung überprüfen. Wenn Sie keine aktuellen Testergebnisse haben, ist der Startpunkt folgendes:

FSH-, LH-, Estradiol-, Prolactin-, TSH- und AMH-Hormonuntersuchung für den weiblichen Partner. Einige dieser Tests werden idealerweise am 2. oder 3. Tag der Regelblutung durchgeführt. Dies sind die Hormontests, mit deren Hilfe wir Ihre Ovarialreserven und Ihr Fruchtbarkeitsniveau identifizieren können, so dass wir das Medikamentenschema und die genaue Dosierung des Medikaments genau identifizieren können, um das Ergebnis Ihrer IVF-Behandlung bei uns zu optimieren. Die für den Patienten ausgewählten Hormone sind auf die klinischen Informationen der Patientinnen spezialisiert.Noch am selben Tag bitten wir Sie, eine Ultraschalluntersuchung für die Ovarial- und Uterusbewertung durchzuführen. Wir möchten wissen, wie viele Antrumfollikel Sie zu Beginn Ihrer Menstruationsperiode in jedem Eierstock haben. Diese Informationen werden verwendet, um die Ergebnisse des Hormontests zu überprüfen. Die Uterusbewertung ist erforderlich, um sicherzustellen, dass im Uterus keine sichtbaren Probleme auftreten, die möglicherweise eine erfolgreiche Schwangerschaft beeinträchtigen können. Diese Probleme umfassen Myome, Polypen, freie Flüssigkeiten und strukturelle Probleme mit dem Uterus.

Wenn Sie bereits zuvor einer IVF-Behandlung unterzogen wurden, sind Informationen zu früheren Tests und Behandlungen sehr nützlich, da sie uns wichtige Informationen liefern, z. B. Ihre Reaktion auf Medikamente und die Qualität der während der Behandlung erhaltenen Eierzellen und Embryos.

Sobald wir diese Informationen haben, können wir die Funktion der Eierstöcke bewerten und Ihre Behandlung entsprechend gestalten. Da die Mehrzahl unserer Patienten aus dem Ausland kommt, können wir unsere Behandlungen so gestalten, dass die Vorarbeiten unter Anleitung und Aufsicht vor Ort in Ihrem Land durchgeführt werden können. Auf diese Weise können wir die Dauer Ihres Aufenthaltes in Zypern auf 6 Tage verkürzen, um Ihre Behandlung abzuschließen. Patienten, die ihre gesamte Behandlung bei uns erhalten möchten, einschließlich Voruntersuchungen, Scans und das Stadium der Medikation, können die gesamte Behandlung innerhalb von 18 bis 20 Tagen abschließen, wenn wir davon ausgehen, dass der Patient am ersten Tag der Regelblutung hier in Zypern ankommt zur Behandlung. Nicht jeder Patient hat die Möglichkeit, insgesamt 18-20 Tage von zu Hause wegzukommen. Aus diesem Grund haben wir Verbindungen zwischen vielen IVF-Kliniken und lokalen Ärzten hergestellt, so dass wir Sie durch die Vorarbeit in Ihrem eigenen Land führen können und Sie nach Zypern kommen können, um Ihre Behandlung abzuschließen.

 

Erfolgsraten bei der Samenspende

Die Eizellenqualität ist der Hauptfaktor für den Erfolg, da sie qualitativ hochwertige Spermien verwendet. Das mütterliche Alter, das Reservoir für Eier zellen und das Ansprechen auf die Behandlung sind Faktoren, die die Erfolgschancen beeinflussen. Abhängig von der Anzahl der übertragenen Embryonen und der Qualität der am Tag der Übertragung übertragenen Embryonen beträgt der Erfolg bei Paaren ohne zusätzliche Probleme bis zu 65%.

Vitrifizierung bei der Samenspende-Behandlung (Einfrieren von Embryonen)

Wenn in Ihrer Spermaspende-Behandlung mehrere Embryonen guter Qualität erhalten werden, können die restlichen Embryos eingefroren aufbewahrt werden. Dieser Prozess hat zwei Vorteile. Erstens;Im Falle eines möglichen Versagens können die verbleibenden Embryonen guter Qualität gelöst werden, und die behandlung kann viel einfacher und günstiger Wiederholt werden. Der zweite Vorteil; Bei einem zweiten kinderwunsch  können die Embryonen einfach gelöst werden.

departments: tedaviler
WeCreativez WhatsApp Support
Tüp bebek tedavilerimiz ile ilgili merak ettiklerinizi bize burdan 7/24 danışabilirsiniz.
WhatsApp Danışma Hattı